Volltextsuche über das Angebot:

8°/2°Regenschauer

Navigation:
Anzeigen & Märkte
Anzeige

Ausbildung & Beruf Präzision ist gefragt

Die LMT Group bildet zum Zerspanungsmechaniker aus

Präzision und Konzentration – für den Seyyid Canbul kein Problem. FOTO: LMT GROUP

Ausbildung und Förderung der eigenen Nachwuchskräfte haben bei der LMT Group Tradition. 1937 haben die ersten Auszubildenden ihren Weg bei der Unternehmensgruppe begonnen. Aktuell bereitet das Unternehmen mehr als 130 junge Menschen auf ihren Berufseinstieg als Spezialisten in der Metall- und Elektroindustrie oder auf einen kaufmännischen Berufsweg vor.

Für den Ausbildungsstart am 13. August 2018 werden noch mehrere Auszubildende gesucht, die den interessanten Ausbildungsberuf des Zerspanungsmechanikers erlernen möchten.

Berufsbezeichnung Zerspanungsmechaniker

Die Einsatzgebiete des Zerspanungsmechanikers erstrecken sich über Drehmaschinen-, Fräsmaschinen- und Schleifmaschinensysteme. Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre. Als Voraussetzung gelten für Bewerber ein sehr guter Hauptschulabschluss, ein erster allgemeiner Schulabschluss oder Realschule oder ein mittlerer Bildungsabschluss.

Beim Einspannen eines neuen Werkstücks in die Maschine sind Präzisionsarbeit und Konzentration gefordert. Zerspanungsmechaniker beherrschen den Umgang mit allen spanenden Werkzeugmaschinen, können Werkstücke konventionell oder numerisch gesteuert drehen oder fräsen. Bei dem Bearbeiten von zylindrischen und eckigen Bauteilen überwachen Zerspanungsmechaniker die Einstellungen von Drehzahlen und Vorschubgeschwindigkeiten, die Maßhaltigkeit der erzeugten Flächen und Durchmesser sowie den Verschleiß des Werkzeuges. Sie beherrschen außerdem die korrekte Wahl der Werkzeuge für optimale Ergebnisse.

Schließlich ist im letzten Arbeitsgang das gewünschte Maß erreicht und der Zerspanungsmechaniker spannt das Werkstück aus. Moderne Steuerungen haben bei Werkzeugmaschinen einen großen Anteil erlangt, sodass der Zerspanungsmechaniker zunehmend an CNC-gesteuerten Maschinen eingesetzt wird.

Ausbildungsinhalte


Zu den zentralen Inhalten der Ausbildung gehören das Beurteilen und Analysieren von Fertigungsaufträgen auf technische Umsetzbarkeit, das Auswählen von Informationsquellen und technischen Unterlagen zur Durchführung der Fertigung, das Auswählen von auftragsbezogenen Fertigungssystemen sowie das Planen von Fertigungsprozessen.

Hinzu kommen das Erstellen und Optimieren von Programmen für numerisch gesteuerte Fertigungssysteme und deren Einrichtung, die Nutzung von Datenblättern, Beschreibungen, Betriebsanleitungen und anderen berufstypischen Informationen.

Auch das Einrichten des Arbeitsplatzes und das Organisieren von Arbeitsabläufen ist Ausbildungsinhalt, ebenso das Herstellen von Bauteilen nach qualitativen Vorgaben durch maschinelle spanabhebende Fertigungsverfahren und Überwachung des Fertigungsprozesses.

Weitere Inhalte sind: Anwenden von Qualitätssystemen, Dokumentieren und Bewerten von Arbeits- und Prüfergebnissen, um daraus Maßnahmen zur Fertigungs- und Produktionsoptimierung abzuleiten Überwachen und Prüfen von Sicherheitseinrichtungen, Warten und Inspizieren von Fertigungssystemen.

Wer den Beruf des Zerspanungsmechanikers interessant findet, kann sich im Internet weiter informieren: Auf dem YouTube Kanal stellen die Auszubildenden und Studenten alle Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge der LMT Group vor:

https://www.youtube.com/user/LMTGroup
Fette Compacting GmbH
LMT Finance & Shared
Services GmbH & Co KG

Grabauer Straße 24
21493 Schwarzenbek
Tel. 04151/ 120
www.lmt-group.de
zurück zur Übersicht Berufswelt - Januar 2018
Anzeige buchen

Privatkunden:

Telefon: 0451/144-1111

Email: anzeigenservice@LN-luebeck.de

Geschäftskunden:

Telefon: 0451/144-1660

Email: geschaeftskunden@LN-luebeck.de

Hier finden Sie unsere aktuellen Anzeigenpreise und technischen Informationen... mehr

Zeitungsanzeige buchen

Nutzen Sie auch unser Online Service Center für die Anzeigenschaltung in der Tageszeitung. mehr

Beilagen
Datenschutz