Volltextsuche über das Angebot:

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Home
Anzeige

Gesundheit & Pflege Liebevolle Urlaubspflege

Im PflegeZentrum Travemünder Allee gibt es Pflege und Betreuung auch für kurze Zeit

Der Garten des PZTA bietet sich für verschiedene körperliche Aktivitäten an. FOTO: GREGOR VOTH

Wenn pflegende Angehörige in den Urlaub fahren, kurzfristig eine Geschäftsreise unternehmen oder ins Krankenhaus müssen, dann bietet das PflegeZentrum Travemünder Allee (PZTA) die Möglichkeit zu einer gesetzlich geförderten sogenannten „Kurzzeitpflege“, aber natürlich auch darüber hinaus zur „Pflege für kurze Zeit“.

Der Aufenthalt in einem der vier freundlich eingerichteten Häuser des PZTA bietet einen höchst willkommenen Tapetenwechsel und eröffnet den Pflegebedürftigen zudem Möglichkeiten, um neue Menschen kennenzulernen.

Die Teilnahme an den verschiedensten Freizeitaktivitäten und geselligen Festen im PZTA oder einfach einmal Zeit für sich und wohltuende Entspannung im großen eigenen Garten ohne die eingefahrenen Routinen des Alltags – jeder Gast kann den Aufenthalt in den Häusern des PZTA nach seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen gestalten. „Mit unserem umfassenden Angebot schaffen wir angenehme Erinnerungen an ganz besondere Tage im Jahr“, sagt Antje Roepke, PZTA-Geschäftsführerin. Sie lädt Interessierte und deren Familien dazu ein, die Häuser und das engagierte, gut ausgebildete Team einmal persönlich kennenzulernen.

Gute Beratung und frühzeitige Planung ist bei der Kurzzeitpflege und Pflege für kurze Zeit das A und O. Das Angebot des PZTA bietet aber auch die Möglichkeit, kurzfristig zu reagieren und einen ungeplanten Aufenthalt möglich zu machen. „Frühzeitige Planung und Beratung vermeidet Stress und gibt den Betroffenen Sicherheit. Außerdem können wir dann auch viel besser auf die persönlichen Bedürfnisse des Einzelnen eingehen“, sagt die PZTA Pflegedienstleiterin Annegret Fromm aus ihrer langjährigen Erfahrung.

Die Kosten von Kurzzeitpflege sind nicht so hoch, wie manch einer vielleicht denkt. Bereits ab dem Pflegegrad 2 werden bis zu acht Wochen pro Jahr Kurzeitpflege finanziell von der Pflegekasse bezuschusst.

Aber auch ohne den Zuschuss lässt sich eine Urlaubspflege mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis finanzieren. „Gemeinsam sprechen wir die Möglichkeiten mit den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen durch und finden sicherlich einen Weg“, verspricht Antje Roepke.

PflegeZentrum Nazareth gGmbH
Travemünder Allee 21
23568 Lübeck
Tel. 0451/ 37 00 70
www.pzta.de
zurück zur Übersicht Gut betreut

Tipps & Tricks, Rezepte und kulinarischer Genuss: Alles rundum das Thema Essen & Trinken finden Sie hier. mehr