Menü
Anmelden
Home Sonderthemen Eine Frage der Dosis
Anzeige
11:31 19.02.2018
Bei einer Migräneattacke sollte man sofort geeignete Medikament einnehmen. FOTO: HFR
Anzeige

19.02.2018

Gesundheit & Pflege

Bei einer Migräneattacke die Zähne zusammenzubeißen und lange mit der Medikamenteneinnahme zu warten, ist der falsche Weg. Wer merkt, dass eine Attacke im Anmarsch ist, sollte rechtzeitig ein ausreichend hoch dosiertes Schmerzmittel oder ein Triptan nehmen. Diese sorgen dafür, dass die Attacke kürzer und schwächer verläuft“, sagt Dr. Charly Gaul, Leiter der Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein. In Deutschland sind derzeit sieben verschiedene Triptane in Form von Tabletten, Nasensprays oder Infektionslösungen verfügbar.

„Schmerzmittel dürfen aber nicht zu oft oder in zu hohen Dosierungen geschluckt werden, sonst können sie chronische Kopfschmerzen auslösen. Wie viel zu viel ist, hängt vom Wirkstoff ab. Daher haben Apotheker eine Schlüsselposition für die Aufklärung des Patienten“, sagt Gaul. Er geht davon aus, dass bis Herbst neuartige Medikamente mit monoklonalen Antikörpern zur Migräneprophylaxe zur Verfügung stehen.


Therapeutisch unterstützen

Menschen mit auditiven Wahrnehmungsstörungen kann mit qualifizierter Förderung geholfen werden

Friedrich Huchting, Motopäde und systemischer Familientherapeut. FOTO: HFR
Friedrich Huchting, Motopäde und systemischer Familientherapeut. FOTO: HFR

„Menschen mit auditiven Wahrnehmungsstörungen werden mit ihren Problemen oft nicht ernst genommen“, sagt Friedrich Huchting. Bisweilen werde ihnen sogar mangelnde Intelligenz unterstellt und die Eltern der Betroffenen sehen sich vielfach dem Vorwurf einer mangelhaften Erziehung ausgesetzt.

Tatsächlich leiden die Betroffenen an einer qualitativen Hörstörung, so der Motopäde. Das Gehirn habe noch nicht gelernt, akustische Signale der Umgebung präzise zu verarbeiten. Betroffene sind oft abgelenkt und können Stör- und Nutzschall schlecht trennen. Seit Kurzem gebe es Belege dafür, dass AD(H)S und LRS im Zusammenhang mit Hör-Wahrnehmungsstörungen stehen.

Praxis Friedrich Huchting
Möhlenkampsweg 5
23701 Gothendorf
Tel. 04521/ 70 99 40
info@frei-spiel.de

Seminar am 24. Februar
„Hören, Aufmerksamkeit, Selbstbewusstsein und Kommunikation“ mit Grundlagen der auditiven Wahrnehmung, neuen Testverfahren, Alltagshilfen und therapeutische Unterstützung für Betroffene und Familien


Fittes Immunsystem dank NLS-Diagnostik

Im Kampf gegen Viren, Bakterien und Co. soll die Immunabwehr Kraft tanken

Erregern, die das Immunsystem angreifen, setzt Cathrin Kiesewalter die NLS-Diagnostik entgegen. FOTO: PSDESIGN1/FOTOLIA
Erregern, die das Immunsystem angreifen, setzt Cathrin Kiesewalter die NLS-Diagnostik entgegen. FOTO: PSDESIGN1/FOTOLIA

Zur Untersuchung des Stoffwechsels und der Organe setzt die Ärztin Cathrin Kiesewalter seit über acht Jahren auf die computergestützte nichtlineare Diagnostik und Therapie (NLS). Ihre Behandlungen basieren auf Bioresonanz und Quantenphysik.

„So kann ich die Ursache von Beschwerden ohne Nebenwirkungen darstellen und ursächlich therapieren. Für mich ist die NLS-Diagnostik eine wichtige Weiterentwicklung unserer Medizin, auch wenn sie schulmedizinisch noch nicht anerkannt ist. Alles ist Energie und Schwingung. Das Lymphsystem als Herzstück unserer Immunabwehr durchzieht den ganzen Körper wie ein Netz, das durch Viren und andere Erreger belastet sein kann. Gerade zu deren Eliminierung und Eindämmung ist die NLS-Diagnostik nach meiner praktischen Erfahrung ein neuer Aspekt, um heilende Prozesse in Gang zu setzen“, erläutert die Arztin das Verfahren.

Ergänzend kann der Patient zuhause den Heilungsverlauf mit einer individuellen Lebensmittel-Liste und Vitalpilzen aus der NLS-Analyse unterstützen, frei nach Hippokrates: „Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein, und eure Heilmittel sollen eure Nahrung sein“.

Die NLS-Diagnostik ermöglicht laut der Ärztin Körpersysteme ganzheitlich zu untersuchen: Lymphe-, Nerven- und Herz-Kreislaufsystem, Atemwege, Verdauungstrakt, Urogenital-Reproduktionssytem, Bewegungsapparat, Endokrinum, Haut, Augen, Ohr.

Ärztliche Privatpraxis Cathrin Kiesewalter Psychosomatischer Suchscan NLS-Diagnostik
Travemünder Landstraße 23 Niendorf a.d. Ostsee, 23669 Timmendorfer Strand
Tel. 04503/ 888 75 00


Praxis Dr. Regina Kus
8
/
26
Anzeige
Datenschutz