Volltextsuche über das Angebot:

3°/-6°wolkig

Navigation:
Anzeigen & Märkte
Anzeige

Ausbildung & Beruf Ein Teil der Schwartau-Familie

Fruchtige Karrierechancen: Teamgeist wird bei den Schwartauer Werken großgeschrieben

Ob Konfitüren, süße Brotaufstriche, Müsli- oder Früchte-Riegel: Markenartikel aus dem Hause Schwartau nehmen führende Marktpositionen ein.

Ab dem 1. August bietet das international erfolgreiche Unternehmen wieder eine Vielzahl von Ausbildungsplätzen in spannenden Berufen an.

Die Produkte der Schwartauer Werke sind auf der ganzen Welt bekannt. FOTOS: HFR
Die Produkte der Schwartauer Werke sind auf der ganzen Welt bekannt. FOTOS: HFR
Unter den etwa 50 Auszubildenden bei Schwartau werden der Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl großgeschrieben – sie alle sind von Beginn an Teil der Schwartau-Familie. Schon vor dem Ausbildungsstart lernen sich die Auszubildenden eines Jahrgangs in entspannter Atmosphäre kennen. Ein erfahrener Pate aus dem Unternehmen begleitet und berät den jungen Mitarbeiter während seiner gesamten Ausbildungszeit. Die jährliche Informationsfahrt bietet zudem spannende Einblicke in andere Unternehmen. Das Fachwissen wird durch innerbetriebliche Schulungen und den Berufsschulunterricht vermittelt.

Zu den attraktiven Sonderleistungen während der Ausbildung gehören eine tarifliche 38-Stunden-Woche, 30 Tage Jahresurlaub und ein 13. Monatsgehalt. Bei guten Leistungen wird jedem Auszubildenden eine Übernahme für mindestens ein Jahr angeboten – eine Übernahmequote von 97 Prozent bietet sehr gute Zukunftsaussichten.

Bewerben sollte man sich frühzeitig – am besten geht das online auf www.mein-leben-ist-extra.de

Schwartauer Werke GmbH & Co. KGaA
Lübecker Straße 49-55
23611 Bad Schwartau

www.mein-leben-ist-extra.de

Work and Travel

Lust auf ein fremdes Land und neue Menschen? Dann los!
Bei „Work & Travel“ kann man viele Erfahrungen sammeln. FOTO: ADOBESTOCK
Bei „Work & Travel“ kann man viele Erfahrungen sammeln. FOTO: ADOBESTOCK
Wer seinen Schulabschluss in der Tasche hat, über 18 Jahre alt ist, aber noch nicht sicher weiß, was er machen will – und dazu Lust auf Fremdsprachentraining im Ausland hat – für den könnte das „Work & Travel“ Programm interessant sein.

So ein „Work & Travel“ Aufenthalt (auch für Au-pairs) ist nicht nur eine interessante Möglichkeit, sich ein bestimmtes Land anzuschauen. Man macht jede Menge Erfahrungen, die man zu Hause so nicht machen kann. Das stärkt unter anderem die Eigenverantwortung und Selbstständigkeit. Allerdings muss ein Aufenthalt vernünftig geplant werden. Wer sich gut vorbereitet, rechtzeitig nach Jobmöglichkeiten umschaut und seine Finanzen im Blick behält, kann sich auf ein echtes Erlebnis freuen. Die zusätzlichen Sprachkenntnisse, die man sammelt, sind in vielen Branchen heute sehr hilfreich.

Was man in vielen Ländern braucht, ist ein Working-Holiday-Visum (WHV). Damit können Working Traveller im jeweiligen Land reisen und mit Gelegenheitsjobs Geld verdienen und auf diese Weise ihren Aufenthalt finanzieren. Das Visum ist für mehrere Länder erhältlich, unter anderem für Australien, Neuseeland, Kanada oder die USA.

Viele hilfreiche Tipps und Informationen findet man darüber im Internet, zum Beispiel unter:  

www.auslandsjob.de

www.working-holiday-visum.de

zurück zur Übersicht Berufswelt - Januar 2018
Anzeige buchen

Privatkunden:

Telefon: 0451/144-1111

Email: anzeigenservice@LN-luebeck.de

Geschäftskunden:

Telefon: 0451/144-1660

Email: geschaeftskunden@LN-luebeck.de

Hier finden Sie unsere aktuellen Anzeigenpreise und technischen Informationen... mehr

Zeitungsanzeige buchen

Nutzen Sie auch unser Online Service Center für die Anzeigenschaltung in der Tageszeitung. mehr

Beilagen