Volltextsuche über das Angebot:

3°/-6°wolkig

Navigation:
Anzeigen & Märkte
Anzeige

Ausbildung & Beruf Den richtigen Durchblick

Bis zu acht neue Azubis sucht die Augen Praxisklinik Lübeck an zwei Standorten

Zwischen Hightech und Patientenkontakt: Tjorben Harm und Laura Hoffmann sind in ihrem Beruf angekommen. FOTO: MPA

Ob im Hightechbereich der Diagnostik, im OP oder im Kontakt zu den Patienten: Die Ausbildung zum Medizinischen Fachangestellten (MFA) bietet ein breites Spektrum an interessanten Aufgaben. Laura Hoffmann und Tjorben Harm können das bestätigen. Sie befinden sich im dritten Ausbildungsjahr und haben bereits fast alle Bereiche der Augenarztpraxis an den Standorten in der Innenstadt und im Hochschulstadtteil kennengelernt.

„Von Anmeldung und Verwaltung, bei der Medikamentkontrolle bis hin zu Voruntersuchungen oder Dokumentationen im Sprechzimmer gibt es spannende Aufgaben. „Ich habe vorab ein Praktikum in der Augen Praxisklinik Lübeck absolviert“, sagt Laura Hoffmann. „Der Aufgabenbereich war mir schon ein bisschen vertraut, weil meine Mutter in der Augenklinik an der Universitätsklinik Lübeck arbeitet“.

Auch Tjorben Harm ist begeistert über seine Ausbildungswahl. Zurzeit lernt er den OP-Bereich und die Sehschule im Praxisstandort Hochschulstadtteil kennen und bereitet sich auf seine Abschlussprüfung im Sommer vor.

„Wir bilden regelmäßig aus und suchen zum nächsten Ausbildungsstart bis zu acht neue Auszubildende“, sagt Augenärztin Mona Machemer. „Nach erfolgreicher Ausbildung bestehen für unsere Mitarbeiter Möglichkeiten zur Weiterbildung in Qualitätsmanagement, im Hygienemanagement oder auch zur Teamleitung.“ mpa

Augen Praxisklink Lübeck
Verwaltungsleitung
Uta Dünnebeil
Markt 1, 23552 Lübeck
Tel. 0451/ 31 70 06 31

„Du für andere“

planet-beruf: Freiwilliges Engagement bringt auch im Job weiter
In der Ausgabe November 2017 des Magazins planet-beruf finden sich viele Infos zu Freiwilligendiensten. FOTO: HFR
In der Ausgabe November 2017 des Magazins planet-beruf finden sich viele Infos zu Freiwilligendiensten. FOTO: HFR
n der aktuellen Ausgabe des Berufswahlmagazins der Bundesagentur für Arbeit steht das freiwillige Engagement im Mittelpunkt. Das Magazin zeigt die verschiedenen Möglichkeiten im Überblick und den Nutzen für einen späteren Beruf.

Von wegen nur Mathe, Deutsch und Co. – bereits in der Schule und Freizeit können sich Jugendliche engagieren. Welche Stärken sie dabei für einen späteren Beruf trainieren, zeigen sie anhand ihrer Erfahrungen.

Rebecca hat sich während ihrer Schulzeit im Schulsanitätsdienst engagiert. Inzwischen macht sie eine Ausbildung zur Notfallsanitäterin und bestätigt: „Manche Leute sind dankbar für das, was man tut.“

Wer die Zeit zwischen Schulabschluss und Ausbildung überbrücken oder sich in den Schulferien engagieren möchte, kann sich in sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereichen engagieren. Laleh hat bereits zwei Angebote der Organisation Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (IJGD) wahrgenommen. „Mich haben die Erfahrungen darin bestärkt, nun für ein Freiwilliges Soziales Jahr nach Frankreich zu gehen.“ Mehr zu den Freiwilligendiensten und anderen Möglichkeiten steht im Magazin planet-beruf.

Das Heft kann unter www.planet-beruf.de heruntergeladen werden. Einzelexemplare gibt es kostenlos im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Lübeck.

www.planet-beruf.de
zurück zur Übersicht Berufswelt - Januar 2018
Anzeige buchen

Privatkunden:

Telefon: 0451/144-1111

Email: anzeigenservice@LN-luebeck.de

Geschäftskunden:

Telefon: 0451/144-1660

Email: geschaeftskunden@LN-luebeck.de

Hier finden Sie unsere aktuellen Anzeigenpreise und technischen Informationen... mehr

Zeitungsanzeige buchen

Nutzen Sie auch unser Online Service Center für die Anzeigenschaltung in der Tageszeitung. mehr

Beilagen